23.08.12

Pinuginwetter


Hallo, ich hab heute für euch wieder eine Rezension, heute mit dem Buch : Pinguinwetter.
Somit kann ich den Punkt 32 ( Buch mit Neonfarbenden Cover) von der Liste streichen. 
Allgemeine Daten:

  • ISBN: 978-3404166527
  • Einband: Broschiert (+ Extra Postkarte)
  • Verlag: Luebbe Verlag
  • Genre: Chick lit
- Für das Buch auf Amazon, auf das Bild klicken.

Klappentext:

Charlotte wird auf dem Höhepunkt ihrer Karriere gefeuert. Außerdem erhält sie von ihrer Mutter äußerst fragwürdige SMS aus der U-Haft in Grönland. Dann entscheidet sich ihr Immer-mal-wieder-Mann Marc auch noch, endlich in den Hafen der Ehe einzuschiffen - allerdings nicht mit ihr. Und nun? Rein in die rosa Babyelefantenhose und rauf aufs Sofa! Um Charlotte auf andere Gedanken zu bringen, drückt Freundin Trine ihr Sohnemann Finn aufs Auge. Als es bei einem Zoobesuch zu einem Beinahe-Unfall kommt, steht Charlotte der alleinerziehende Eric als Retter in der Not zur Seite. Weil der jedoch glaubt, Charlotte sei Finns Mutter, geht der Schlamassel erst richtig los ...

Meine Meinung + Zusammenfassung:

Die Anfangdreißigjährige Charlotte Sander ist echt ein Pechvogel. Erst verliert sie ihren Job als Lektorin bei einem großen Verlag und dann auch noch ihre Dauer-Affäre Marc. Als Charly, wie sie von allen genannt wird, auch noch Patenkind Finn von Freundin Trine aufs Auge gedrückt wird, fällt Charlotte in ein tiefes Loch. Mit Patenkind Finn geht sie also in den Zoo, wo sie in der Schlange den alleinerziehenden Vater Eric kennenlernt, der dann auch noch letzten Endes Finn aus einem Beinahe-Unfall rettet. Als Charly dann als hippe Alleinerziehende durchgehen will, geht der Schlamassel erst richtig los, und die Nähe zwischen den beiden baut sich auf Lügen auf.

Oftmals ging mit Charlotte sehr gegen den Strich. Ich dachte mir dann: Mädchen wach auf, und krall dir den richtigen. Aber sie hat sich gegen alles gewehrt. Das ist aber auch der einzige Minuspunkt gewesen.

Britta Sabbag hat einen äußerst lustigen, aber auch einen (wenn es drauf ankommt) emotionalen Schreibstil. Und zwingt den Leser grade zu das Buch weiterzulesen.

Fazit:
Eine sehr gelungene Geschichte, mit bis zum Schluss unklarem Ende (was das ganze noch Spannender gemacht hat). Ich freue mich auf weitere Bücher von Britta Sabbag.
Das Buch erhält (trotz der teilweise nervigen Protagonistin) 5 Blumen von mir, und ist auf meine TOP 5 LIEBLINGSBÜCHER gewandert:-)

Bis zum nächstem Post: Tschö!:-)

Kommentare:

  1. Ich lese das Buch gerade und bin auf Kaiptel 22!
    Bisher hat mir alles ganz gut gefallen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja

    Ich habe "Pinguinwetter" auch bei der Leserunde gelesen und da ich meine Rezension heute veröffentlicht habe, schaue ich nun mal, was die anderen Teilnehmer so geschrieben haben . . .
    Mir hat das Buch auch Spass gemacht zu lesen und ich bin schon gespannt, wie es mit Charlotte in der FOrtsetzung weitergeht.

    lG Favola

    AntwortenLöschen