10.10.12

[Rezension] Hypnose




Hallo :) ,
heute geht es um das Buch: Hypnose von Sina Beerwald. Da ich das Cover als überwiegend Dunkel einstufe, kann ich auch ein Punkt von meiner Lesechallange streichen! Punkt 10 


Allgemeine Daten:

  • ISBN: 978-3453436367
  • Preis: 8,99 € [D]
  • Format: Taschenbuch
  • Seiten: 400 Seiten
  • 13. August 2012
  • (Jugend-)Thriller
  • 14-17+ Jahre
  • Kauftipp bei Amazon
Klappentext:

Ein eiskalter Mord im Freundeskreis. Die Journalistin Inka Mayer hat Zweifel an dem Geständnis ihrer Freundin Annabel. Inka hegt den Verdacht, dass Annabel das Opfer eines Hypnose-Experiments ist, das in der Klinik ihres Schwagers an an ahnungslosen Patienten durchführt wird. Bei ihm ist auch Inka in Behandlung. Oder ist Hypnose so harmlos, wie er sie glauben machen will? Irgendwer hat es scheibar auf die Journalistin abgesehen. Ein Spiel um freien WIllen, Wirklichkeit und Paranoia beginnt. Ein Spiel auf Leben und Tod. 

Zusammenfassung + Meine Meinung:

Das Leben der Journalistin Inka Mayer ist seit dem 22. Dezember nicht mehr so wie es einmal war. Nach einer Todgeburt ihres Sohnes Jonas, bricht eine Welt für Inka zusammen. Der einzige Ausweg für sie ist es das Schlimme in einer Hypnose Therapie zu verabreiten. Dr. Brinkhus hilft Inka in den Sitzungen die Geschehnisse zu verarbeiten. Doch nach der Sitzung kann Inka sich an nichts mehr erinnern, und leidet unter Halluzinationen. 
Nach einem halben Jahr lässt Inka das erst Mal wieder Freunde an sich ran. Doch nach diesem Abend stirbt der Freund ihrer besten Freundin Anabel. Nun ist die Frage: Wer hat Jannis, so hieß der Freund, wirklich getötet? Und warum fühlen sich die Halluzinationen so real an? Was hat der tote Jonas damit zutun? ...

Wow, ein Thriller der einen Packt. Das Buch fängt schon mit einem spannenden Prolog an, und fesselt den Leser an das Buch. Der einzige Minuspunkt sind die "nur" 7 Kapitel bei kanpp 400 Seiten. Natürlich denke ich das S. Beerwald sich dabei was gedacht hat, und ich glaube sie hat es auch geschafft. Durch die langen Kapitel wurde so viel Spannung aufgebaut, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen konnte. 
Schon lange hat mich ein Buch nicht mehr so aufs Glatteis geführt. 
Die Geschichte ist schrecklich, aber auch gleichzeitig so berührend, und verwirrt den Leser sehr oft. 
Doch am Ende ergibt wie immer alles einen Sinn. 

Umso mehr hat mich gefreut, als ich gelesen habe das "Hypnose" der Auftakt einer neuen  Thrillerserie ist. 

Fazit:
5 voll verdiente Blumen für diesen Spannenden Thriller!

Tschüss, und bis zum nächsten Post! :)


Kommentare:

  1. Hey :)
    Nach deiner Rezi denke ich, ich muss es auch unbedingt lesen :D Und noch ein Punkt auf meiner unendlichen Wunschliste...
    LG Lena :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja :)
    Tolle Rezension, ich werde das Buch wohl als nächstes lesen. Ich habe es bei Sina Beerwald auf der Facebook-Seite gewonnen *freu*
    Liebe Grüße,
    Mona

    http://KleineMonii.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh, tolle Rezension, klingt ganz nach einem Buch für mich. Ich liebe Thriller.

    Ich werde deinem Blog mal folgen.

    LG
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen